top of page
  • AutorenbildLIMUacademy

Regen im Blumengarten & der MINT Zugang

Woher kommt der Regen? Was passiert beim Verdunsten? Wozu brauchen wir Regen? Diese Fragen stellten sich die Kinder im Einzelunterricht mit unserer Kursleiterin Ajla.

© Ajla Mehic

Dabei gestaltete sich jeder seinen eigenen Regentropfen und begleitete ihn bei seiner Reise. Er durchlief verschiedenste Stationen und stieß schlussendlich auch auf die Blumen, die den Regen zum Wachsen brauchen. Somit wäre also eine Frage schon beantwortet.


Bei der nächsten Aufgabe wurde ein Blumengarten gebaut. Dort lernten die Kinder drei neue Blumenarten kennen, die sie mit sprachlicher Begleitung einpflanzten: „Ich platziere die Sonnenblume unter dem gelben Tuch!“ Somit entstand ein riesiger, bunter Blumengarten unter ihren Händen.


Anschließend zogen Wolken auf und die Kinder stellten mit der Kursleiterin den Regen dar – sie wirbelten mit Tüchern, um den Blumen Wasser zu geben und sie zu gießen. Das Ganze wurde auch wieder sprachlich begleitet: „Ich lasse es auf der Tulpe regnen!“


In dieser Einzelstunde konnten die Kinder also nicht nur ihre Sprachkenntnisse stärken, sondern lernten über den MINT-Zugang auch viel Neues zum Thema Regenentstehung, Niederschlag und Pflanzenwachstum. Der MINT-Zugang beschreibt eine Unterrichtsmethode, bei der Disziplinen wie Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zur Sprachförderung genutzt werden.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page